We Care. Wir forschen für Ihre Gesundheit.

Ein Struwwelkopf

Unsere Oma ist nicht die, die sie mal war!

Nach einem Krankenhausaufenthalt wegen einer Herzerkrankung kam "unsere" Oma nicht mehr wieder (im Sinne von: Sie hat sich sehr verändert). Voher ist uns nie etwas aufgefallen. Daher ist es jetzt für uns alle besonders schlimm. Mit ihr ist kein vernünftiges Wort mehr zu wechseln. Sie vermischt die Gegenwart mit der Vergangenheit. Personen, von denen sie in der Zeitung gelesen hat, haben sie plötzlich angerufen, zu denen muss sie zum Geburtstag oder die kommen sie besuchen. Meist sind das berühmte Politiker. Sie liest alles, was sie in die Hände bekommt oder irgendwo sieht: die Beschriftungen der Kaffeepackung, sämtliche Texte im Fernsehen, einfach alles - und mehrfach. Sie sagt, sie muss das tun, um zu gewinnen!?? Es geht ihr erst ein paar Wochen so. Anfangs haben wir noch gehofft, es gibt sich wieder. Manchmal war sie noch recht klar, aber inzwischen beginnt sie, auch Angehörige nicht mehr zu erkennen. Ihre Tochter ist plötzlich ihre Schwester, ihr Sohn ein völlig Fremder usw.. Es ist wirklich traurig, sie war immer so gut beieinander, so rüstig (sie ist 87). Ihr Hausarzt tut die Symptome mit dem Alter ab, "Da kann man nichts mehr machen...". Wir haben unsere Oma alle sehr lieb und vermissen sie schon jetzt sehr.

Autor: V. Z.

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 07.09.2009, 16:25 Uhr

produced by GPM mbH

Suchen

Suchen

Login für Fachkreise

Login für Fachkreise DocCheck Logo

neu anmelden

merz-podcast.de

Newsletter

Bestellen Sie unsere Broschüren online

Expertenrat

Häufig gestellte Fragen

Weitere neurologische Internetseiten

Merz [Logo] Merz [Logo]

http://alzheimerinfo.de

URL: http://alzheimerinfo.de/angehoerige/erfahrungsberichte/beitraege_angehoerige/unsere_oma/
Stand: 07.09.2009, 16:25 Uhr
© 2010 Merz. Alle Rechte vorbehalten.