Merz
alzheimerinfo.de

Angehörigen von Demenz-Kranken soll mehr geholfen werden

KÖLN (MedCon) – Mehr Hilfe können Angehörige von Demenzkranken künftig in Nordrhein-Westfalen (NRW) erwarten: Dort – so wurde jetzt auf der Jahrestagung der Alzheimer-Gesellschaft NRW bekannt – sollen in den kommenden 18 Monaten acht neue regionale Service-Stellen eingerichtet werden.

Das Konzept des Modellprojektes, das vom Kuratorium Deutsche Altershilfe entwickelt wurde, sieht vor, dass speziell geschulte Mediziner und Pfleger in diesen Einrichtungen Angehörige über den richtigen Umgang mit Demenzkranken informieren und Betreuungsmöglichkeiten vermitteln.

Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Birgit Fischer sicherte bei dem Kongress ihre Unterstützung für das Projekt zu und mahnte Änderungen in der Pflegeversicherung an.

alzheimerinfo.de ©2003 | Datenschutz | Nutzungshinweise | Impressum

Letzte Änderung: 24.06.2004, 14:18 Uhr

produced by GPM mbH

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (C S S) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden C S S zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels C S S die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.