Informationen zu Alzheimer und Demenz von Merz Pharma
Alzheimer Info

Wie Alzheimer entsteht: Rätsel gelöst!?

KÖLN (MedCon) - In Zusammenarbeit mit Forschern aus Dänemark und den USA ist es Prof. Thomas Willnow vom Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch möglicherweise gelungen, die Entstehung der Alzheimer'schen Krankheit aufzuklären. Für diese Leistung erhielt er jetzt den mit 80 000 Euro dotierten Förderpreis der Kölner Alzheimer Forschungsinitiative e.V.

Willnow und sein Team untersuchten und verglichen die Gehirne verstorbener Alzheimer-Patienten mit denen Verstorbener, die nicht erkrankt waren. Ergebnis: Im Gehirn von Alzheimer-Erkrankten fehlt ein bestimmtes Transportprotein - sorLA genannt. Die Forscher fanden heraus, dass sorLA normalerweise an das Amyloid-Vorläufer-Proteins (APP) bindet und so seinen Abbau in das Amyloid-beta-Peptid verhindert. Folge ist die ungebremste Ansammlung des Amyloid-Eiweißes im Hirngewebe.

Die Ablagerungen oder Plaques im Gehirn von Alzheimer-Patienten bestehen aus Amyloid-beta-Peptid, das sich im Laufe vieler Jahre im Gehirn abgelagert hat. Deshalb vermuten die Forscher, dass das Fehlen von sorLA ein Risikofaktor für die Entstehung von Alzheimer sein könnte.

Quelle: Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin, 24.11.2006

alzheimerinfo.de ©2003 | Datenschutz | Nutzungshinweise | Impressum

Letzte Änderung: 12.12.2006, 14:06 Uhr

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (C S S) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden C S S zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels C S S die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: alzheimerinfo.de. Wie Alzheimer entsteht: Rätsel gelöst!?
Online im Internet; URL: http://alzheimerinfo.de/aktuelles/news/2006/2006-12-12/
[Stand: 01.03.2007, 19:06]

Alzheimer Patientin