Merz
alzheimerinfo.de

Preis-würdig: Alzheimer-Grundlagenforschung

FRANKFURT (MedCon) - Prof. Thomas Arendt (Universität Leipzig) und Privatdozent Harald Hampel vom Alzheimer-Gedächtnis-Zentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München, bekamen am Welt-Alzheimer-Tag den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Alois Alzheimer-Preis der Universität Frankfurt für ihre Forschungsresultate überreicht.

Dr. Hampel und sein Mitarbeiter haben einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, das Auftreten von sehr frühen Gehirnveränderungen bei der Alzheimer-Krankheit besser zu verstehen und damit für die klinische Diagnostik und Therapieentwicklung nutzbar zu machen. Sie konnten mit bildgebenden Verfahren zeigen, dass erwachsene Patienten mit Down-Syndrom (Trisomie 21), die aufgrund einer Mutation im Chromosom 21 ein stark erhöhtes genetisches Risiko zeigen, in den nächsten Jahren an Alzheimer zu erkranken, bereits fortgeschrittene Alzheimer-typische Hirnsubstanzverluste aufwiesen - noch bevor Gedächtnisstörungen von den Patienten selbst wahrgenommen oder klinisch messbar waren.

Mit ihrer Methode gelang nun der Nachweis, dass im frühen Stadium der Erkrankung vor allem der für die geistige Leistungsfähigkeit des Menschen essenziell wichtige Hirnmantel (graue Substanz, Neokortex ) vom Nervenzelluntergang betroffen ist. Speziell auf diese Nervenzellen gerichtete medikamentöse Therapiestrategien stehen zum Teil bereits zur Verfügung oder sind derzeit in der Entwicklung.

Arendt und seine Gruppe wiesen nach, dass die bei der Alzheimer-Krankheit auftretenden Veränderungen Ausdruck einer gestörten Hirnplastizität sind. Durch den Nachweis, dass bestimmte molekulare Veränderungen, die bisher als für die Alzheimer-Krankheit spezifisch galten, auch unter physiologischen Bedingungen - wie etwa in der Hirnentwicklung oder im Winterschlaf - vorkommen, konnten neue Einsichten in den Mechanismus des Zelluntergangs im Gehirn gewonnen werden. Diese bilden die Basis für mögliche neue diagnostische und therapeutische Verfahren.

alzheimerinfo.de ©2003 | Datenschutz | Nutzungshinweise | Impressum

Letzte Änderung: 07.10.2004, 12:22 Uhr

produced by GPM mbH

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (C S S) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden C S S zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels C S S die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.