We Care. Wir forschen für Ihre Gesundheit.

Ein Struwwelkopf

Zeit für sich gewinnen

Eine alte Frau die am Tisch sitzt und malt

KÖLN (MedCon) - Angehörige pflegebedürftiger Menschen brauchen auch freie Zeit, in der sie sich um eigene Bedürfnisse kümmern und wieder neue Kraft für den Pflegealltag sammeln können.

Eine Möglichkeit, Freizeit zu gewinnen, ist die Tagespflege. In einer teilstationären Einrichtung werden pflegebedürftige Menschen tagsüber betreut, ansonsten leben sie in ihrer eigenen Wohnung. Dieses Angebot ist besonders geeignet, wenn die Angehörigen weiter berufstätig sind. Doch es ist auch möglich eine Tagespflege nur an einem Tag in der Woche in Anspruch zu nehmen, einem "Erholungstag" für die pflegenden Angehörigen, der aber auch dem Patienten sehr gut tun kann, wenn er sich erst einmal an die Einrichtung und die anderen Patienten gewöhnt hat.

Nützliche Beschäftigung

Denn zum Programm der Tagespflege gehören auch beschäftigungstherapeutische Angebote wie Singen, Basteln und Ausflüge und zudem aktivierende Hilfen wie Gymnastik und Gedächtnistraining. Tagespflege wird von Wohlfahrtsverbänden, kommunalen und privaten Trägern angeboten.

Wenn die Pflegeperson kurzzeitig ausfällt, zum Beispiel durch Krankheit oder auch durch eine Urlaubsreise, bietet sich die so genannte Kurzzeitpflege an. Hier werden die Patienten für einen begrenzten Zeitraum vollstationär versorgt. Kurzzeitpflege wird von Verbänden der freien Wohlfahrtspflege, Kommunen oder Privatunternehmen angeboten.

Ersatzpflege im eigenen Zuhause

Anders als bei der Kurzzeitpflege zieht der Patient bei der so genannten Verhinderungs- oder Ersatzpflege nicht vorübergehend in ein Heim um. Hier kommt eine professionelle Pflegekraft für einen bestimmten Zeitraum ins Haus. Die Ersatzpflege kann jedoch auch von einem anderen Menschen aus dem Umfeld des Erkrankten geleistet werden.

Wichtig ist es, sowohl für die Kurzzeitpflege als auch die Verhinderungspflege rechtzeitig einen Antrag bei der Pflegekasse und eventuell dem Sozialamt zu stellen (lesen Sie hierzu auch: Wer soll das bezahlen).

Quelle: MedCon

Weitere Artikel aus dem Monatsspecial

Weitere Informationen:

Letzte Änderung: 29.05.2008, 13:48 Uhr

produced by GPM mbH

Suchen

Suchen

Login für Fachkreise

Login für Fachkreise DocCheck Logo

neu anmelden

Newsletter

Bestellen Sie unsere Broschüren online

Expertenrat

Häufig gestellte Fragen

Weitere neurologische Internetseiten

Merz [Logo] Merz [Logo]

http://alzheimerinfo.de

URL: http://alzheimerinfo.de/aktuelles/monatsspecial/archiv/entlastungsangebote/zeit/
Stand: 29.05.2008, 13:48 Uhr
© 2009 Merz. Alle Rechte vorbehalten.